Empathie - Verbindungen , Erklärung ? hilfe

fĂĽr Alles
Benutzeravatar
sensmitter
Alter: 65
Beiträge: 565
Dabei seit: 2012
Kontaktdaten:

Beitrag von sensmitter » 21.07.2015, 23:45

Hey "welti", nein , ich bin nicht in Gefahr, grins, nur "sense"
klingt echt gefährlich. Beste Grüße, sensmitter.

ramalon
Alter: 60
Beiträge: 1652
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 22.07.2015, 06:59

Hallo Weltenspringer,

Suggestoren ist mir neu. Na ja beschäftige mich auch nicht so sehr mit der Materie.
Mein können, wenn ich es nutze, dann nur zum Wohl anderer.
Zum Beispiel als „Aufheller“.
Schlechte Stimmung aufhellen und umdrehen. Also gute Laune verbreiten.
Das geht auf Energie Basis.

Ich handele immer nach dem Grundsatz: Tue keinem andren das an was man Dir ….

Dazu kommt noch der Vorteil, wenn ich etwas unternehme, kann ich es Energetisch ablaufen.
Ich weiß wie die Zukunft verläuft.
Jeder ist dabei sein eigener Herr. Ich weise nur darauf hin, was kommt wenn….
Ich werde keinem seinen Entscheidungen berauben.
Ein Teil der Menschen die ich kenne haben das gemacht was ich gesagt habe, war deren Vorteil, der andere eben nicht.
Jammern lasse ich nicht zu, Ich sage dann immer, du wusstest was kommt, hast aber den falschen Weg gewählt.
Oft scheint es der bequemere Weg zu sein.

Ich benutze meine Talente nie um mich zu bereichern, es geht mir gut, was will ich mehr.
(Die AnsprĂĽche sinken, wenn man viel in der dritten Welt ist.)
Dazu kommt noch ein weiterer Spruch von mir: Sorgen dafĂĽr das es allen gut geht, so geht es auch mir gut. In meinem Umfeld klappt es zumindest.

Mit der Begabung bin ich geboren, also daher gehe ich auch locker damit um.
Gut ich habe in meinem Leben gelernt. Als Kind denke ich, habe ich öfter Fähigkeiten missbraucht. Lehrer manipuliert usw.
Viel gelernt als Suggestor habe ich bei der Bundeswehr.
Meine Stammeinheit war ein Sauhaufen, mit UnterdrĂĽckung Rangniedriger, Mobbing und Gewalt. Nach 3 Monaten hatte ich dann 174 Menschen in Griff.
Es wurde von einem Sauhaufen zu einer groĂźen Familie, in der jeder fĂĽr jeden sorgte.
Leider muss ich dazu dann sagen, sobald ich irgendwo raus bin, zerfällt alles wieder.
Egal wo und was ich gemacht habe. Die Menschen waren nie in der Lage, das was geschaffen wurde, zu erhalten. Als Einheit zu agieren.

Mein „Können“, wenn man es so nennen kann, ist mir gegeben und eben auch für alle das. Bezahlt habe ich nichts dafür, also bereichere ich mich auch nicht.
Verkaufe keine Illusionen, Versicherungen, Wundermittel oder Sonstiges.
Es wäre mir ein Leichtes.
Deswegen mag ich auch keine Menschen, die oft als Wunderheiler oder sonstiges arbeiten. NatĂĽrlich gegen Bezahlung.
Erstens hatten alle die ich kenne absolut kein können, und wenn etwas hilft bei ihnen, ist es oft psychosomatischer Natur.
Der Glaube der Menschen das es hilft……

Es gibt zwei Menschen mit Begabung die mir in meinem Leben ĂĽber den Weg gelaufen sind.
Es war einmal eine verkrüppelte Frau im Rollstuhl, deren Geist und Aussehen absolut im Widerspruch standen, und eine alte Kräuterfrau in Marokko, die mehr als bescheiden lebte,
hier würde meinen keinen Hund so halten dürfen, sie war aber zufrieden und gab ihre Kräuter, Salben und Können kostenlos weiter.
GruĂź ramalon

ramalon
Alter: 60
Beiträge: 1652
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 22.07.2015, 07:04

Gefunden im Internet


"Die Fähigkeiten eines Suggestors unterscheiden sich von denen eines Hypnos. Ein Suggestor zwingt andere Lebewesen nicht unmittelbar zu einer konkreten Aktion, sondern weckt in ihnen den Wunsch, in seinem Sinne tätig zu werden. Ein Hypno würde zum Beispiel seinem Opfer den hypnotischen Befehl geben, eine Tür zu öffnen. Ein Suggestor gibt seinem Opfer den Gedanken ein (suggeriert), es sei eine gute Idee, jetzt eine Tür zu öffnen. Der Vorgang ist mit einer mentalen Programmänderung vergleichbar. Dazu ist die vorherige Erfassung des zu verändernden Gedankeninhaltes erforderlich; ein Suggestor ist also stets auch mit Einschränkungen als Telepath anzusehen.
Je nach Befähigung und Ausbildung seiner Begabung ist der Suggestor auch noch in der Lage, den betroffenen Personen einen Suggestivblock zu verpassen. Dieser wirkt über eine gewisse Zeit nach der direkten Beeinflussung hinaus."



Es beschreibt aber nicht den vollen Umfang

GruĂź ramalon

Weltenspringer
Alter: 65 (m)
Beiträge: 923
Dabei seit: 2014

Beitrag von Weltenspringer » 23.07.2015, 11:21

hypno ist eine unterform eines suggestors. die individualenergie eines hypnos reicht nur bis max 12 leute. in den meisten fällen sogar nur für eine.
ein hochenergetischer hypno kann mit seiner charismatischen ausstrahlung ganze menschenmassen beeinflussen.
in der bibel sind die unterschiedlichen begabungen mit denen ein mensch vom schöpfer ausgestattet werden kann aufgelistet. und zwar im buch moses.
vermutlich deshalb weil die talente dort besonders zum tragen kamen. hier haben wir nämlich zwei prominente besipiele.
moses war mit dem talent der menschefĂĽhrung versehen worden.
er hätte es allerdings nicht alleine geschafft die israeliten aus der gefangenschaft zu führen, hätte ihm nicht sein bruder als ein suggestor begabter, zur seite gestanden wär das in die hosen gegangen. für eine derartige aktion reicht jemand mit führerqualitäten nicht aus, um die menschen auch bei der stange zu halten.
die beiden standen mehrfach, trotz ihrer fähigkeiten, mit dem rücken an der wand. was da im einzelnen ablief ist detailliert im alten testament geschildert.

soviel aus der antike.

bedauerlicherweise haben nicht alle empathen edle ziele und eine edle gesinnung. wie alle menschen können sie irren oder fehlgeleitet werden.
aus der jĂĽngeren zeit kennt man auch negativbeispiele.
es gehört nicht viel fantasie dazu was diese gewagte kombination, führer und suggestor, verursachen kann, wenn man sich hitler und göbbels vor augen hält.

ramalon
Alter: 60
Beiträge: 1652
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 23.07.2015, 15:53

Hi Weltenspringer,

ich denke eher einige von Ihnen waren gute Psychologen.
Haben die Schwächen der Menschen ausgenutzt.
Manipulativ.
So wie es der Glaube, die Werbung, die Regierung und die Versicherungen machen.
Die treibe Kraft der Manipulation ist die Angst, dann die Habgier und die Eitelkeit.
Man muss den Menschen nur oft genug erzählen, dass bestimmte Volksgruppen an ihrem persönlichen Elend schuld sind und nicht sie selbst.
Verarmung im Alter etc. Es wird geglaubt. Das ist, der eigene Verantwortung nach auĂźen verlegen.

Als Suggestor bedarf ich keiner Worte. Es läuft auf energetischer Basis.
Unbemerkt.

GruĂź ramalon

Antworten