Empathie - Verbindungen , ErklÀrung ? hilfe

fĂŒr Alles
Karma
Alter: 28
BeitrÀge: 4
Dabei seit: 2015

Empathie - Verbindungen , ErklÀrung ? hilfe

Beitrag von Karma » 19.07.2015, 11:24

hallo meine lieben,

Empathie, ich habe eine persönliche Erfahrung gemacht. Die mich sehr verwirrt und suche Ansichten darĂŒber wie andere Empathie definieren und erklĂ€ren.

Ist Empathie zweier Menschen zueinander abhÀnngig davon ob die beiden Menschen sich mögen, oder funktioniert es unabhÀnging davon?

Wenn eine verbindung zweier Menschen existiert ĂŒber mehrere Tausend Kilometer, FĂŒhlen das beide beteiligten oder kann es tatsĂ€chlich nur einen betreffen. WĂ€hrend der andere nicht einmal interesse an der anderen Person hat?

kURZ ETWAS ZU MEINEM PERSÖNLICHEN ERLEBNIS

ich kenne einen Waage man nun seit 2 Jahren aus dem Internet, er kommt aus meiner Gegend. Wir konnten uns leider nur nicht treffen da er sich im Ausland befand. Mehrere Kompliierte umstÀnde haben es immer verhindert das wir uns begegnen. WÀhrend der Kontakt, mit mehreren Unterbrechungen immer bestand. Ich habe seit einem guten Jahr festgestellt, das ich weiss wann er sich meldet,unabhÀngig wie viel Zeit dazwischen liegt, wie es ihm geht und wo er sich befindet. Ich habe oft gedacht es wÀre nur einbildung. Wunschdenken.
Da er aber zu besuch hier bei seiner Familie ist. Konnte ich erleben das es mir möglich war, zu spĂŒren wann er sich auf denn weg hier her machte, ich wusste wenn ich mit diesem Bus fahre, um eine bestimmte zeit, an der bahnhofshaltestelle aussteigen wĂŒrde ihm direkt in die Arme laufen wĂŒrde. Ich hab mich entschlossen sitzen zu bleiben. ich traute meinen augen kaum als er exakt in dem moment vorbei lief. SpĂ€ter traff ich ihm im Cafe, leider traff ich ihn dort mit jemanden dessen anwesenheit ihm unmöglich machte mich richtig zu begrĂŒĂŸen.(wĂ€re zu weit ausgeholt) Weiter am abend hatte er versucht ja kein blick im raum schweifen zu lassen um ja nicht mich anschauen zu mĂŒssen. er hatte mir am TAg davor noch geschrieben. seit her kamm keine reaktion mehr.
Trotzdem habe ich wieder ab und zu das GefĂŒhl ich weiss was er fĂŒhlt. Was ich natĂŒrlich nicht mit Sicherheit sagen kann

nun frag ich mich, obwohl er offensichtlich mir desinteresse zeigt, die Intuition bei mir so stark ist?



ich selbst bin skorpion fals das einen einfluss hat.

wÀre schön wenn mir jemand dieses PhÀnomen erklÀren könnte..


lg

Benutzeravatar
Andreas
Alter: 54 (m)
Administrator
BeitrÀge: 3809
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas » 19.07.2015, 14:28

Hallo,
Diese Wahrnehmungen laufen ĂŒber die Lichtverbindungen, die zwischen jedem Mensch sein können, aber stĂ€rker werden, desto intensiver die Beziehung ist. (Wenn du also ein starke Verbindung zu jemnad hast, den du noch nicht kennst, dann resultiert die meist aus frĂŒheren Leben.)
FĂŒhlen das beide beteiligten oder kann es tatsĂ€chlich nur einen betreffen.
Der Mensch kann sich gegen alles sperren... Wenn einer sich zb unbewusst gegen soche ĂŒbersinnlichen Wahrnehmungen sperrt, dann fĂŒhlt er im Normalfall auch nichts, bzw weniger.

lg von Andreas

ps: ich baue ja zur Zeit die neue Webseite http://www.abnehmen-mit-seele.de auf. Und der neueste Artikel behandelt auch dieses Thema: http://www.abnehmen-mit-seele.de/Abnehmen.php?id=33
Ihr könnt mich gerne bei facebook adden, ihr findet mich hier: http://www.facebook.com/andreas.rebmann.96

ramalon
Alter: 60
BeitrÀge: 1716
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 19.07.2015, 15:10

Hallo Karma,

ich will Dich nicht enttÀuschen, aber ich denke es ist Zufall gewesen, mit dem Treffen.
Verabredung, gleiche Zeit, gleicher Ort.
Der Rahmen ist sehr eng gestrickt, und das ihr Euch vor dem Termin ĂŒber den Weg lauft ist daher wahrscheinlich.


Empathie

Dann fĂ€hrst du an einem Ort gefahren, an dem Du ihn gefĂŒhlt hast und dort getroffen.
Ohne Termin, ohne Absprache.

So lÀuft es zumindest bei mir, wenn ich zu Jemand eine starke Bindung habe.

Ich habe auch einen Spruch fĂŒr mein Leben.
Es kommt von alleine.
Meine Bekannten benutzen den mehr wie ich.
Wenn ich ĂŒber jemand rede, oder etwas, dann kommt es oft von selber.
Vieles lÀuft mir einfach nach im Leben.

Als Empath hĂ€ttest du empfinden mĂŒssen, was Dein GegenĂŒber empfindet.
Dann wĂŒstest Du warum er sich nicht mehr meldet.

Mit den GefĂŒhlen.
Sei vorsichtig mit dem was Du fĂŒr ihn fĂŒhlst, das kannst du schnell verwechseln.
Zumindest als ungeschulter Empath.
Verwechsle nicht Deine GefĂŒhle fĂŒr ihn, mit seinen GefĂŒhlen.
Als Empath musst Du emotionslos fĂŒhlen.

Gruß ramalon

Karma
Alter: 28
BeitrÀge: 4
Dabei seit: 2015

Beitrag von Karma » 19.07.2015, 16:07

ich habe vergessen zu erwĂ€hnen das er mich nicht aufgeklĂ€rt hat wann er sich hier befindet, er lebt im Ausland. Ich hatte aber bereits sonntags das GefĂŒhl das er immer nĂ€her kommt. Hatte aber keinen Kontakt, als er sich gemeldet hatte hat er es mir nicht mitgeteilt. Das treffen im cafe war auch dann kein Zufall mehr, aber ich frage mich im bezĂŒglich auf dem davor, ob diese verbindung nur einseitig funktioniert oder ob er es auch merkt.

ich muss sagen das ich hundert beispiele AufzÀhlen könnte selbst von Situationen davor, hab nur die letzte genommen.
zb. wir hatten ĂŒber wochen keinen Kontakt und ich hab gespĂŒrt das er mir etwas sagen will 2 Stunden spĂ€ter hatte ich eine NAchricht.


Zufall, Einbildung?

ramalon
Alter: 60
BeitrÀge: 1716
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 19.07.2015, 17:58

Hi Karma,

dazu kann ich schlecht etwas sagen.
Kenne die Situationen nicht.
Wenn etwas nur ein oder zweimal vorkommt ist es Zufall.
Etwas das sich dauernd wiederholt ist kein Zufall.
Da die Wahrscheinlichkeit immer geringer wird.

Ich kann nur von mir aus urteilen.
Wenn ich jemand treffe, checke ich ihn erst einmal ab.
Untersuche seine GefĂŒhle, Emotionen usw.
Ich mache mir ein Bild ĂŒber dessen Charakter.
Damit kann ich mich dann auf den Menschen einstellen.
Wenn jemand z.B. Angst vor GefĂŒhlen hat, und versucht diese im Griff zu halten.
Es gibt 1000de Variationen an GefĂŒhle.

Eigentlich mache ich das schon unbewusst.

Habe ich das Muster einer bestimmten Person, dazu brauche ich aber lÀnger, dann kann ich mich auf diese Muster konzentrieren und ihn damit ausfindig machen.
Also kann ĂŒber kurzer Distanz den Aufenthaltsort bestimmen.
Radius etwa 5 Kilometer. Zumindest was ich dann ĂŒberprĂŒft habe.
Zuerst dachte ich auch an einen Zufall, aber je öfter es eintritt desto geringer der Zufall.

Empathie betrifft aber nicht nur eine Person, es Betrifft alles. Nicht nur Menschen, man kann auch Tiere jeglicher Art fĂŒhlen.

Etwas noch mit auf den Weg. Gehe GrundsÀtzlich emotionslos an etwas ran.
Mache Dich frei von eigenen Emotionen. Und lasse fremde Emotionen nie an Dich ran.
Mache sie nie zu deinen eigenen.

Etwas vor dem ich absolut warnen kann sind Psychopathen.
Sobald du merkst, dass Dich etwas sehr belastet, lass die Finger davon.
Mache zu, denn die wenigsten sind dem gewachsen.

Wenn Du so etwas merkst, und hast GefĂŒhlt dass da was nicht stimmt, abblocken.
Du kannst Dich mit ihnen weiter abgeben. Nach kurzer Zeit wirst Du merken, dass die anfangen zu Spielen. Mit VorwĂŒrfen, Dir ein schlechtes Gewissen machen usw.
Psycho Tricks. Dann wird es Zeit sich von diesen Menschen zu trennen.


Du musst es fĂŒr Dich entscheiden ob du ein Empath bist.
Es kann nur einer beurteilen, Du selbst.


Gruß ramalon

Karma
Alter: 28
BeitrÀge: 4
Dabei seit: 2015

Beitrag von Karma » 19.07.2015, 18:38

hallo ramalon,

danke fĂŒr deinen Text, um ehrlich zu sein hilft er mir sogar sehr, es beschreibt sogar ein bisschen meine Entwicklung in den Letzten Jahren. Ich hatte mit 21 ein Erlebnis das mich ein bisschen geprĂ€gt hatte. Ich hatte ein halbes jahr bevor " todesereignisse in der Familie passiert sind immer ein komisches gefĂŒhl. Habe damals auch meiner mutter davon berichtet. Sogar die zeitrĂ€ume haben ungfĂ€hr gestimmt. 2 wochen vor dem Ereignis, habe ich davon getrĂ€umt und einer Freundin davon berichtet. Die person stand mir nahe. Hatte danach lange keine solche Erfahrung. Dann abgeschwĂ€cht.

In letzter zeit hĂ€ufen sich die Ereignisse das es fast wie greifbar ist. Ich glaub auch das was noch kommt wird keine Überraschung mir fĂ€llt es nur manchmal immer wieder schwer mich auf meine Intuition zu verlassen. Ungeduld. Als ich es angefangen hab habe ich festgestellt das ein Paar nicht so gute Menschen um mich herum waren. Psychopaten. Daher sind gerade in meinem Leben viele umbrĂŒche. Aber beunruhigen lass ich mich dadurch nicht. Weil ich das gefĂŒhl habe es bereits zu wissen. Mir ist aber auch aufgefallen das Wenn ich "emotionslos" darĂŒber nachdenke wie du sagst . ES besser verstehe. Bloß wer ist schon immer emotionslos. Zumindest verstehe ich das ich es nicht ganz falsch mache aber ich glaube noch viel lernen muss zwischen dem was ich fĂŒhle und anderen zu sortieren.

mir fĂ€llt schwer dem zu glauben was ich fĂŒhle da ich eher rational ĂŒber solche Dinge denke, und mir immer wieder selbst die frage stelle ist das möglich, passiert das wirklich? ich ĂŒberrasche mich quasi in letzter zeit oft selbst:)

Dein Text hat mir daher mehr als nur geholfen


Danke

Weltenspringer
Alter: 65 (m)
BeitrÀge: 931
Dabei seit: 2014

Beitrag von Weltenspringer » 19.07.2015, 19:45

empathie ist quasi so etwas wie mein spezialgebiet.

deiner beschreibung nach könntest du in der tat ein empath sein. bei einigen empathen erwacht das talent relativ spÀt, in der regel erst durch bestimmte auslöser. hÀufig sind es, wie von dir beschrieben, todesereignisse irgendwelcher nahestehender personen, die ebenfalls begabung in der richtung besassen. wie ramo schön erwÀhnte. empathische fÀhigkeiten beziehen sich nicht nur auf eine person. es scheint allerdings so, dass deine verbindung zu diesem knaben besonders eng ist. ich vermute mal, der ist selber ein relativ starker empath.

leider ist es in der tat so, wie ebenfalls von ramo erwĂ€hnt, dass gerade viele der stĂ€rkeren empathen psychotisch sind. der begriff fĂŒr diesen typus lautet: energievampir.
es empfiehlt sich also, erst einmal zu lernen, sich und seine begabung abzuschirmen, um keine unnötigen verletzungen zu erleiden. eine vorschnelle kontaktaufnahme ist da nicht unbedingt angeraten. zu den themen abschirmung und energievampir, kannst du hier im forum eine menge material studieren.

die andere möglichkeit ist, dass es sich um das handelt, was von den esoleutchen hier, oft als sogennante seelenverwandschaft bezeichnet wird.
aber auch in diesem fall wĂŒrde ich von ĂŒberstĂŒrzten aktionen abraten.

beziehungen zu anderen empathen gehen in den meisten fĂ€llen recht schnell in die brĂŒche. ich vermute mal, wir menschen sind fĂŒr diese art nĂ€he einfach noch nicht wieder bereit.
also auch in diesem fall muss man also leider mit verletzungen rechnen.

was du da im moment zu erleben scheinst sind eigentlich nur rudimentÀre eigenschaften die ein empath besitzt bzw besitzen kann. die kernbegabung eröffnet sich den meisten erst mit der zeit.
viele bleiben auch auf den basistalenten hĂ€ngen, weil die zeit fĂŒr ihre fĂ€higkeiten einfach noch nicht reif ist.
was wĂ€re beispielsweise aus einstein geworden, wenn er unter neandertalern geboren worden wĂ€re. vermutlich hĂ€tte der nichtmal lange ĂŒberlebt.
die beispiele anderer, die ihre speziellen begabungen entfalten konnten helfen wenig. buchwissen oder klugscheisserei helfen da wenig.
da hilft nur eigenes erfahren! das heisst nicht, dass man sich keine impulse aus der literatur holen kann.
gerade die echten empathen neigen dazu ihr wissen verklausuliert oder versteckt weiterzugeben, um sich nicht dem spott und neid unwissender oder ahnungsloser auszusetzen.
meist sind es nur scharlatane oder protzer die mit angeblichen begabungen hausieren gehen, die dann oft einer echten ĂŒberprĂŒfung nicht standhalten.
die talente die man erhalten kann sind so individuell wie ein fingerabdruck, keines gleicht dem anderen, selbst wenn man damit Àhnliche ergebnisse erzielt.
nimm als veranschaulichung die heilertalente, der eine heiler heilt , indem er seine krĂ€fte(energien) in eine kranke person sanft einfliessen lĂ€sst und mit deren hilfe irgendwelche blokaden löst indem er die selbstheilungsfĂ€higkeiten(glaubenskraft) des kranken erweckt oder unterstĂŒtzt. der andere heiler greift mit schierer energie einfach die krankheit selber an und fegt sie regelrecht aus dem betroffenen organismus. jesus wandte beide methoden an.

ramalon
Alter: 60
BeitrÀge: 1716
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 19.07.2015, 23:17

Hi Karma,

emotionslos ist einfach warten auf die Dinge die reinkommen.

Das schlimmste ist das Ding mit der Liebe. Es wird dann die eigene Liebe auf den anderen Projiziert. Dann die eigenen GefĂŒhle als die des anderen Empfunden.

Alles was kommt nehme als normal.
Es ist eine Art Weiterentwicklung wie Weltenspringer schon richtig schreibt.
Lass die von nichts beunruhigen.
Kann sein das sich bei Dir mit der Zukunft Visionen noch einstellen.
Das mit dem Tot voraussehen ist normal.
Solltest Du aber fĂŒr Dich behalten. Du kannst, wenn du mit der Person nĂ€heren Kontakt hast, evtl. noch einiges Regeln. VermĂ€chtnis oder so. Brauchst den Betreffenden nichts sagen, aber mit einer guten GesprĂ€chsfĂŒhrung klappt es.

Ich weiß nicht wie weit du bist in der Entwicklung.
Aber es kommt evtl. noch einiges auf die zu.
Ich habe bei mir festgestellt, dass ich die Menschen mit meiner Stimme manipulieren kann.
Mache ich gerne mal am Telefon. Nicht um jemand zu betrĂŒgen, aber mit Behörden usw. klappt es sehr gut.
Es erspart mir sehr viel Schreibarbeit. Habe in den letzten Monaten einige TodesfÀlle geregelt. Insbesondere die ganze Geschichte mit den Papieren.
Das war das mit der Stimme und Manipulation schon sehr hilfreich.

Ich denke es kommt vom Emphatismus. Man lernt wie die Menschen auf verschiedene Tonlagen in der Stimme reagieren.
Man passt sich dem an was den meisten Erfolg verspricht.


Hallo Weltenspringer hatte dich bei dem Thema schon vermisst.

Stimmt was du mit den Beziehungen sagst. Als Empath kann man es nicht sein lassen, in dem Leben des anderen rumzuschnĂŒffeln.
Sobald der Partner Dreck am Stecken hat merkt man es.
Wenn irgendetwas im Argen liegt, dann verbinde ich mich mit der Person und weiß was sie macht, wenn sie nicht da ist. Daher auch das Orten der Person wie im vorherigen Text geschrieben. Ich brauche dafĂŒr keine GPS Handy Ortung.
Das habe ich vielleicht 10 Mal in meinem Leben gemacht.
Dadurch gehen eben viele Beziehungen in die BrĂŒche.
LĂŒgen haben nur so lange eine Chance bei mir, wie ich es zulasse.
Dadurch wird man aber auch toleranter habe ich festgestellt.
Ich habe mit Menschen eine unendliche Geduld entwickelt.

Empathen Psychotisch:

Man kann sich damit abgeben, zumindest eine bestimmte Zeit.
Ich mag es das Innere aufzulösen. Sie geben einen Teil von sich sehr offen Preis, aber ein Teil in Innern halten sie Krampfhaft geschlossen. Es bedarf enormer Kraft, das aufzulösen.
Es schlaucht ungemein. Wenn ich mich Psychopath 8 Stunden beschÀftigt habe, brauche ich 3 Tage um mich davon zu erholen. Nicht wegen einer belanglosen Unterhaltung.
Aber wenn ich eingreife, dann merkt der Betreffende es und kÀmpft dagegen an.
Das ist es was Kraft kostet. Es ist ein KrÀftemessen.

Nur ich wĂŒrde so etwas den wenigsten Emphaten empfehlen.

Lass die Finger von diesen Menschen.


Gruß ramalon

Benutzeravatar
sensmitter
Alter: 65
BeitrÀge: 681
Dabei seit: 2012
Kontaktdaten:

Beitrag von sensmitter » 20.07.2015, 15:09

Hallo Karma,
sicher hast du Talent, Absichten eines anderen zu erspĂŒren,
scheinst mir aber darĂŒber hinauszugehen bzw. mit eigenen
Absichten und WĂŒnschen zu verwechseln und zu vermischen.
Tatsache ist doch, dass du mit "der Waage" einen intensiveren
Kontakt haben willst und skorpionisch nÀher kommen willst,
"der" aber diesen Kontakt wohl nicht will, wie es so aussieht.
Was hast du gedacht, als er Augenkontakt vermeiden wollte?
Was hast du gedacht, als er dir verschwieg, dass er kommen
wĂŒrde? - obwohl ihr beiden vorher "miteinander gesprochen"
habt...
Du akzeptierst auf eine komische, eigenartige Art, dass er
dich ignoriert. Lieber Skorpion, wie kannst du so devot sein,
so unterwĂŒrfig?
Ich bin sicher, du hast empathische Talente, und als Skorpion
ist es verdammt schwierig, ohne Emotionen `ranzugehen...
Um es kurz zu machen: Als Löwin sag ich dir:
Andere MĂŒtter haben auch nette Söhne!
und...lass die Welt mal wieder deine Power spĂŒren und
verkrĂŒmel dich nicht zu Hause oder in der Vergangenheit.
Ich wĂŒnsche dir sehr, dass du neue gute Wege findest,
und vielleicht gehst du mal öfters Žraus und streckst zu
neuen Menschen deine sensiblen FĂŒhler aus. Nebenher wĂ€re
das eine gute Übung fĂŒr deine empathischen FĂ€higkeiten.
WĂŒnsche dir viel Erfolg!
LG sensmitter

ramalon
Alter: 60
BeitrÀge: 1716
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 21.07.2015, 09:39

Hallo sensmitter,

es gibt zwei Gefahren dabei.
Seine eigenen GefĂŒhle als die des anderen anzusehen.
Andere GefĂŒhle zu den Eigenen machen.
Deswegen schreibe ich von Emotionslos an die Sache rangehen.
Und alles was reinkommt informativ nutzen, mehr nicht.

Es gibt Empathen die hÀngen sich soweit in andere Menschen rein, das sie selbst dadurch leiden, und manche sogar daran kaputt gehen.

Bei der Masse an Infos die ich in mich aufgenommen habe, allein durch die dritte Welt, vor Ort, und aus manchen Sterbebegleitungen ĂŒber Jahre, wĂŒrde ich an den Emotionen kaputt gehen.
So nehme ich es nur als Informationen auf, nutze diese um zu helfen, lasse die GefĂŒhle aber außen vor.

Ist denke ich ein Lernprozess.

Das zweite ist, wie ich schon geschrieben habe, Liebe.
Die eigene Liebe zu einem Menschen, als die Emotionen des anderen zu Interpretieren.
Es verhÀlt sich aber genauso mit Hass etc.

Aus meinem Leben:
Ich kannte einmal jemand der einen Hass auf mich hatte.
BerufsmĂ€ĂŸig ließ sich der Kontakt nicht vermeiden.
Irgendwann hatte ich den Betreffenden zur Rede gestellt.
Damit hatte sich dann der Sache erledigt.
Es lag eine Verwechselung vor.

Ich hatte seine GefĂŒhle nicht zu den meinen Gemacht.
Sie nur informativ genutzt den Grund des Hasses beseitig.


Gruß ramalon

Karma
Alter: 28
BeitrÀge: 4
Dabei seit: 2015

Beitrag von Karma » 21.07.2015, 12:27

Hallo sensemitter,

Ich akzeptiere die Situation wie sie ist weil ich genauso reagiert hĂ€tte, er saß dort mit seinem Bruder. Er weiß das ich seinen Bruder kenne, aber sein Bruder nicht das wir uns kennen. Sein Bruder hatte sich in mich verliebt, das macht die Situation kompliziert. Ich habe ihm aber alles erzĂ€hlt. Er weiß nicht wie er mich einschĂ€tzen soll er ist misstrauisch. Ich denke er muss erst ankommen bevor er einen Kopf dafĂŒr hat sich damit zu beschĂ€ftigen. Ich weiß nicht wie viel Einfluss von außen kommt, ob er irgendwas gehört hat. Aber ich weiß wie er ĂŒber solche Sachen denkt und das tut er meist nicht gut .

Mein persönliches Interesse spielt bestimmt mit aber nicht mehr eine so große Rolle in meinem Leben. Da gibt es andere Dinge, die mir wichtiger geworden sind. Dennoch ist es fĂŒr mich wichtig die Aussprache zu suchen aber ich bin mir sicher das wenn er bereit ist von alleine kommt. Ich Versuch nur zu verstehen warum alles so passiert ist. Das ich mehr auf mich achten sollte in solchen Punkten.. Da da vielleicht was ist, was mir hilft zu verstehen. Was von mir und was von anderen kommt.

Weltenspringer
Alter: 65 (m)
BeitrÀge: 931
Dabei seit: 2014

Beitrag von Weltenspringer » 21.07.2015, 22:24

@ karma - dein persönliches interesse ist das, was dich ausmacht.
wenn du damit anfĂ€ngst so etwas zurĂŒckzustellen, wie persönliches interesse nimmt, das kein ende mehr. genau wie der glaube dich aufbaut zieht dich ein mangelndes persönliches interesse nach unten.
die bibel ist da sehr deutlich: liebe deinen nÀchsten wie dich selber!
der logische umkehrschluss ist der, du musst dich erst selber lieben um andere wirklich lieben zu können.
im klartext wie will jemand mit sich selber klarkommen, wenn er persönliche interessen hinten anstellt. das hat was mit selbstannahme zu tun. wie soll ein interessenloser so etwas hinkriegen?
was diese merkwĂŒrdige beziehung betrfft wĂ€re eine aussprache also mehr als empfehlenswert.

wenn du es nicht hinkriegts dich selber zu finden - wirst du nie wissen ob du gefĂŒhle nur projizierst, um dir dann angenehmes zurĂŒckspiegeln zu lassen oder ob du die gefĂŒhle anderer liest. empathen sind fĂŒr psychosomatische erkrankungen anfĂ€lliger wie alle anderen menschen.

in seinem beitrag vom 20.7. hat sense recht anschaulich darauf hingewiesenwie schnell sich dinge vermischen können.da kann schnell chaos in den eigenen gedanken enstehen.
ich persönlich glaube allerdings nicht an den zusammenhang mit irgendwelchen sternkreiszeichen.
wie ramo erwÀhnte, sollte man bei zwischenmenschlichen beziehungskisten danach trachten eigene emotionen rauszuahlten um solche probleme zu vermeiden.
die gefahren auf die er sensmitter hinweist sehe ich aber weder fĂŒr dich noch fĂŒr sense.
ihr seid beide definitiv keine suggestoren und schon gar keine emphaten (siehe den unterschied zwischen emphat und empath) und seid beide nicht in der lage menschen steuernd zu beinflussen, obwohl er natĂŒrlich recht damit hat, dass man sich selber extrem gefĂ€hrdet auch wenn man sich zu tief in andere reinhĂ€ngt, auch wenn es sich nur um die rĂŒckspiegelung eigener wunschprojektionen handelt.
suggestoren sind zum glĂŒck ausgesprochen selten, die gehören in den meisten fĂ€llen zu den hochenergetikern. nicht jeder steckt diese begabung so locker weg wie ramo.
ein misbrauch dieser begabung kann ernsthaft gefĂ€hrlich werden. nicht nur fĂŒr einen selber sondern auch fĂŒr andere menschen. die meisten anderen talente bedĂŒrfen bei weitem nicht soviel an selbstkontrolle und selbdisziplin.

Antworten