Energie gezielt einsetzen

f√ľr Alles
Hypnotizer
Alter: 20 (m)
Beiträge: 5
Dabei seit: 2015

Energie gezielt einsetzen

Beitrag von Hypnotizer » 16.03.2015, 13:37

xxxxxxxxxxxxxxxxx
Zuletzt geändert von Hypnotizer am 14.04.2015, 18:45, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Andreas
Alter: 54 (m)
Administrator
Beiträge: 3795
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas » 16.03.2015, 21:36

Hallo,
Ich habe mir das Ziel gesetzt, die Arbeit mit der Energie bzw der Aura zu lernen
am besten du suchst dir ein Meditationssystem aus, welches du dann praktizierst.
was gezielt Energeiarbeit betrifft, da ist zum Beispiel Tao Yoga durchaus ein gutes System um zu starten.
Oder wenn du mehr die K√∂rperbewegung liebst, dann k√∂nnte Qi Gong etwas sein f√ľr dich - also da musst du halt schauen, zu was es dich hinzieht, oder was in deiner N√§he nageboten wird.

lg von Andreas
Ihr könnt mich gerne bei facebook adden, ihr findet mich hier: http://www.facebook.com/andreas.rebmann.96

martina1966
Alter: 50
Beiträge: 4141
Dabei seit: 2010

Beitrag von martina1966 » 16.03.2015, 21:51

Hey,

sind Qi Gong und Tai Chi Dasselbe, Andreas?
Yoga ist mir zwar ein Begriff, aber von dem Yoga habe ich noch nichts gehört.

Liebe Gr√ľ√üe
St√∂rgef√ľhle sind nichts als der Schatten, den die Liebe wirft.

Benutzeravatar
Andreas
Alter: 54 (m)
Administrator
Beiträge: 3795
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas » 16.03.2015, 23:15

Hallo, ja ganz allgemein gesagt, Tai Chi ist quasi ein Teilbereich von Qi Gong oder ein Weg.
Man könnte sagen Tai Chi ist aus Qi Gong entstanden.

>Yoga
Yoga, so wie es heutet im Westen oft in Kursen angeboten wird ist meist nur reine Wellness, also √úbungen ohne spirituellen Hintergrund.

Tao Yoga ist aber wiederum etwas ganz eigenständiges, was wiederum gar nichts mit Bewegung zu tun hat (nur innere Bewegung der Energie).


lg von Andreas
Ihr könnt mich gerne bei facebook adden, ihr findet mich hier: http://www.facebook.com/andreas.rebmann.96

Benutzeravatar
sensmitter
Alter: 65
Beiträge: 562
Dabei seit: 2012
Kontaktdaten:

Beitrag von sensmitter » 17.03.2015, 10:58

Hi Hypnotizer, willkommen im Esoterikforum.
Gerne möchte ich dir aus meiner Sicht weiterhelfen,
denke aber auch, dass du deine Mutter noch etwas "ausquetschen"
solltest. B√ľcher sind gut, Menschen oftmals besser, um etwas zu
lernen; manchmal dringend nötig, denn grau ist alle Theorie.
Basis f√ľr den Dienst an anderen ist m.E. ein Bewusstsein von den
Dingen (um es mal kurz und banal zu sagen), das wiederum als
Basis die Selbsterkenntnis benötigt, d.h. ein Bewusstsein von sich
selbst, was nach und nach dazu f√ľhrt, ein Selbst-Bewusstsein zu
besitzen, was wiederum mit der Zeit immer selbstbewusster macht.
Beschäftige dich daher zum Einstieg mit deinen Energien; genau wie
deine Mutter sagte.

Wenn dir nicht klar ist, wo und was denn jetzt deine Energien sein
sollten???...kannst du √ľber simple Dinge das herausfinden.
Beginne z.B. mit Farben. Welche findest du gut? Hier geht`s nicht
um Kleidung. Aber ich könnte fragen, welche Farbe sollte dein Auto
haben, falls du dir eins ertr√§umen w√ľrdest. Schon mit der Lieblings-
farbe kannst du (vorgestellt mit geschlossenen Augen) in der
Fantasie Dinge und Szenen "umh√ľllen", sie nach deinen Vorstellungen
"programmieren"/verändern/beeinflussen und szg. "zu deinem Ding"
werden lassen.
Bei welcher Musik hast du den Eindruck, dass sie dir Kraft verleiht?
Was reisst dich mit? Tanzt du oder nicht? Was macht die Musik mit
deinem Körper? Was findest du gut?
Farben und Musik ausprobieren und dann wissen, auf was du stehst.
Peng fertig! Zu banal? Nein, denn danach wei√üt du mehr √ľber dich
selbst und kannst mit z.B. Farben und Musik deine Energien nähren.
So geht es ansich mit allen s.g. "esoterischen" Dingen. Auch ein
starker Glaube an etwas verstärkt deine Eigenenergie. Symbole,
Edelsteine, ach was schreib ich hier f√ľr `nen Roman,...
ALLES "trägt" Energie, die du dir zugänglich machen kannst, die
dir also Kraft gibt.
Und mal ehrlich: Du wirst doch zum Beispiel nicht aus purem
Hunger irgend ein fremd, eklig, komisches Gericht essen und dir
unbekannte Nahrung so einfach in den Mund stecken, oder?
So lass dich auch auf der esoterischen Suche nur von Dingen
leiten, die dir Appetit machen und an denen du Geschmack
findest.

Wie deine Energien sich in der Natur manifestieren, kannst du
auch im Forum Schamanentum finden. Dort schreibe ich √ľber die
Terralogie. Liest du einfach √ľber den Zeitraum, in dem du
geboren bist, und schon findest du deinen Spirit (es gibt 36),
das was dich antreibt und wo deine Talente liegen.
Da diese esoterische "Sammlung" namens Terralogie von mir
stammt, und ich (klarer Fall) davon √ľberzeugt bin, bin ich auch
100%ig davon √ľberzeugt, dass dich die Kenntnis √ľber die
Wesensform deines Spirits einen großen Schritt weiterkommen
l√§sst. Also, viel Vergn√ľgen beim Lesen,
dir viel Erfolg!
LG sensmitter

Weltenspringer
Alter: 65 (m)
Beiträge: 923
Dabei seit: 2014

Beitrag von Weltenspringer » 17.03.2015, 14:11

alles ganz gute tips!
die von sensmitter sind sogar richtig pragmatisch. f√ľr eso-leutchen ist das alles ganz ok. es ist f√ľr keinen menschen falsch, sich selber zu finden und sich dann ziele zu setzen.
kleine menschen haben kleine ziele, grosse menschen haben grosse ziele!

in einem gewissen rahmen lässt sich tatsächlich eine ganze menge lernen. ein wenig verstand, eine gute beobachtungsgabe gepaart mit ein wenig kobinationsfähigkeit bringt einen ganz schön weit.

energien kannst du damit allerdings nicht beherrschen. du lernst bestenfalls deine eigene energie ein wenig zu steuern. kanalisieren klingt besser in dem zusammenhang, weil von steuern nicht wirklich die rede sein kann.
es ist jetzt nicht so, dass das nicht auch ganz beachtlich wäre, eher im gegenteil, es ist schon ganz erstaunlich was manche yogatypen oder die budhistischen mönche da zustande bringen. so rumsitzen auf nagelbrettern und so!

da du nichts weiter geschrieben hast, hab ich nicht die geringste ahnung ob du zu denen geh√∂rst die √ľber mehr f√§higkeiten verf√ľgen.
bestimmte begabungen sind angeboren. der hinweis auf deine mutter l√§sst da zwar vermutungen zu, aber keine schl√ľssigen.

hast du denn irgendwelche fähigkeiten an dir festgestellt?
ohne entsprechende begabung l√§uft mit telekinese schon mal gar nichts, sowas l√§sst sich √ľberhaupt nicht lernen. man kanns oder eben nicht. diese hypnose geschichte spricht eher gegen ein angeborenes talent. das hypnosezeug ist mehr was f√ľr esos, also user, menschen mit wunschvorstellungen, die gerne mehr w√§ren als sie sind.

Hypnotizer
Alter: 20 (m)
Beiträge: 5
Dabei seit: 2015

Beitrag von Hypnotizer » 20.03.2015, 14:26

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Zuletzt geändert von Hypnotizer am 14.04.2015, 18:45, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
nussbine
Alter: 73
Beiträge: 427
Dabei seit: 2008

Beitrag von nussbine » 21.03.2015, 23:07

ja, ich weiss es, dass Horus hier schreibt, was wirklich auch ist.

Heilen ist weder Spiel, noch Basteln, noch dient es dem eigenen Ego.

Oft wird behauptet: Der Heiler hat mich geheilt.

Das entspricht eben nicht der Wirklichkeit.

Der Heiler ist Kanal f√ľr die Energie, die in ihn fliesst und somit in den um Heilung bittenden weiter.
Der Heiler ist Anreger, Starter sozusagen f√ľr die Heilungskr√§fte, die in jedem Individuum innewohnen.

Ich kann auch meine eigenen Heilungskräfte anregen, wenn ich das geeignete Rezept dazu habe.

Da kommt dann Horus z.B. wenn ich ihn ernsthaft bitte und r√§t mir, was ich machen k√∂nnte, um meine eigenen Heilungskr√§fte dazu zu bewegen, aktiv f√ľr mich zu werden.

Wenn ich dann anwende, was Horus mir geraten hat, beginnt bei mir der Prozess der Selbstheilung. D.h. falls es das richtige Mittel war.

Ich habe Horus gefragt, ob er mir einen Rat hätte.

Ja, hatte er:

Apfelessig mit Honig in Wasser am Morgen (ev. 3 x tägl.)
Magnesium und Vitamin B einzunehmen.

Was ich denn auch tue.

Komischerweise vertrage ich Vitamin B nicht so gut. (Hautreaktionen)

Aber scheinbar ist diese obige Kombination das richtige Rezept f√ľr mich insofern, dass ich nun Vitamin B doch vertrage.
Und es beginnt zu wirken.

Ich habe einen Teil meiner Medis (gegen Unruhe) teilweise reduziert. Nur sehr wenig, sehr vorsichtig.
Es sind keine lebenswichtigen Medis. Diese helfen mir einfach ein Unruhe zu √ľberwinden.

Und die zweiten helfen Schmerzen zu dämpfen. Diese habe ich bis jetzt nicht reduziert. Denn diese sind einfach im Moment nötig.

Ob das noch weiter besser wird, wird sich zeigen.

Es gibt einfach gewisse Krankheiten, die halten allem Stand. Sei es schulmedizinische Behandlung oder sonstige.
Diese Erfahrung musste ich machen.
Aber es half mir dann Schulmedizin wohl gegen diese Unruhe und auch etwas wenig gegen Schmerzen.
(Daf√ľr gibt es noch Nebenwirkungen.)

Aber es verschwindet nicht einfach. Es löst sich nicht in Wohlgefallen auf.

Der Grund?

Ist es etwas aus einem fr√ľherem Leben? Oder muss ich da noch etwas lernen? Ich weiss es nicht.
Aber ich bin sehr erfreut, dass es mir soweit erträglich geht.
Viel viel besser als 2009, als ich in die reguläre Rente ging. Aber ich konnte bis zuletzt arbeiten. Nicht Beschwerden frei. Aber es ging knapp noch.
Danach war ich 3 Jahre fast am Rande des verr√ľckt Werdens durch mein RLS.

Endlich fand sich ein Dok. der sich seri√∂s darum k√ľmmerte, was ich habe und mir auch gab, was mir half. Es brauchte aber noch l√§ngere Anpassungen. Jetzt geht es beinahe Beschwerden frei. Aber diese Medis haben Nebenwirkungen.
Nun kämpfe ich gegen diese.
Es ist Schlaf zur Unzeit. Wenn ich schlafen sollte, kann ich nicht, und wenn ich Schlaf habe, ist es Tag.
Ja nun sieht es so aus, dass sich das doch noch wieder reguliert und ich am Tag wach bleiben kann und nachts einige Stunden schlafe.
Es gibt ja noch andere Unpässlichkeiten. Aber mit diesen kann ich leben im Moment.
Ich bin gl√ľcklich, wenn ich am Tag erledigen kann, was ich will.
Denn ich habe noch einige Pl√§ne, die ich gerne verwirklichen m√∂chte. Daran arbeite ich nun schon l√§nger. Aber es kamen dann immer wieder diese unpassenden Dinge dazwischen, die mich zur√ľck d√§mmten.
Mir die Kraft und Energie raubten.
Und wenn ich merke, dass ich mich wieder besser konzentrieren kann, wach bleiben kann den ganzen Tag, bin ich sehr zufrieden. Das trifft doch manchmal zu. Nicht immer, aber doch einige male schon.

Erwähnen möchte ich auch noch Die heilende Adajo-Kristallkugel,

die mir auch noch Erleichterung bringt, wenn ich mich auf sie konzentriere.
(Ebenfalls von Horus f√ľr uns zur Verf√ľgung gestellt als heilende Hilfe/Unterst√ľtzung)

Das wollte ich eben als Beitrag zum Heiler hier schreiben, weil ich denke, dass das eben veranschaulicht, wie das mit dem Heilen funktionieren kann.

Falls das nicht den Tatsachen entsprechen sollte, was ich hier schrieb, dann bitte ich um Korrektur von jemandem der das genau weiss.

Hiermit m√∂chte ich Horus herzlich danken, dass er mir/uns so wertvolle Hilfsmittel zum Aktivieren unserer eigenen Selbstheilungskraft zur Verf√ľgung stellt (e). Und das unentgeltlich.

Danke und liebe Gr√ľsse

nussbine
Immer noch neugierig und wissensbegierig

Benutzeravatar
sensmitter
Alter: 65
Beiträge: 562
Dabei seit: 2012
Kontaktdaten:

Beitrag von sensmitter » 22.03.2015, 10:59

Hallo liebe nussbine, du weißt, ich mag dich sehr.
Aber sag mir mal im Ernst, was soll Hypnotizer mit
dem anfangen, was du schreibst?
Du weißt, es ist nicht meine Absicht dich zu verletzen,
nicht wahr?
Aber wie soll man einem Blinden die Sterne erklären?
Du weißt aus Erfahrung, dass oft "nur" unsere eigenen
Energien/Selbstheilungskräfte durch einen Heiler
aktiviert werden können. Doch meistens muss der Heiler
einen neuen Impuls hinzuf√ľgen oder "falsche Fl√ľsse"
"umdrehen". Das ist alles gezielt eingesetzte Energie.
Und das kann man lernen: B√ľcher, Lehrer, selbst √ľben,
√ľben, √ľben, und vor allem lernen, sich selbst mit eigener
"Killefitz-pillepalle-Herumdenkerei" nicht ständig vom
Wesentlichen abzulenken.
"Zaubern" wollen wir alle. Frage ist nur warum?

Macht √ľber etwas zu haben - oder es nur zu glauben,
man h√§tte sie - ist ein geiles Gef√ľhl. Ich wei√ü.
Aber Dinge zu bewegen hat nichts mit Telekinese zu
tun, indem man etwas z.B. schweben lässt.

Heute kann man durch Gehirn-Scans darstellen, dass
Gedanken Veränderungen bewirken, kann auch z.B.
Blutdruck messen und feststellen, dass dieser durch
entsprechende Gedanken manipuliert werden kann.
Siehe hier auch Autogenes Training usw.
Hypnotizer, mein Lieber, du ahnst nicht, was du
bereits täglich durch deine Gedanken manipulierst!
Ja, wir w√ľrden es gerne alle sehen! Irgendwelche
Buchstaben-boards sind m.E. jedoch nur ein erstes
Probierst√ľckchen, um den Glauben an uns selbst zu
stärken oder vor anderen anzugeben.
Hypnotizer, du brauchst einen guten Lehrer, der dir
persönlich Dinge nahe bringt. Dein Anliegen ist hier
nicht zu klären...und irgend ein Buch könntest du
ruhig mal lesen. In B√ľcherein gibt es tats√§chlich
eine Menge Sachen. Begib dich auf die Suche.
Lern was, irgend was. Es geht immer darum, gezielt
Energien einzusetzen. Es gibt 1000 Wege.
LG sensmitter
PS.: mach ein zweites Hypnoseseminar oder kontakte
den damaligen Seminarleiter. :mad: Viel Erfolg!

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 59 (m)
Beiträge: 1790
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 23.03.2015, 08:10

Lieber hundertjähriger Horus !

Es gibt heute so viele Hundertj√§hrige, dass neue Forumsmitglieder keinen Grund haben, an deiner pl√∂tzlich ge√§nderten Altersangabe zu zweifeln. Diese f√ľhrst du in die Irre. Es besteht in einem Forum bei solchen Fragen keine Wahrheitspflicht. Dennoch solltest du dir vielleicht Gedanken dar√ľber machen, wie dieser Wechsel auf diejenigen Leser(innen) wirken k√∂nnte, die deine fr√ľhere Angabe kennen.

Benutzeravatar
mona seifried
Alter: 62
Beiträge: 807
Dabei seit: 2010

Beitrag von mona seifried » 23.03.2015, 11:01

;) Obwohl das Montagskind Horus jetzt 100 Jahre alt ist, kommt er noch lange nicht an Methusalem heran - der wurde schließlich 969 Jahre alt. Vielleicht will er nur seine Weisheit damit bekunden?

Unser Nussbienchen hier ist ihm um 3 Jährchen voraus und steht dazu. :oops:

Vielleicht wird aus "Hypnotizer" mal ein ausgezeichneter Hypnosetherapeut und holt dann aus jedem hier die Wahrheit heraus.
:smil94 Gott ist die gewaltige universelle Kraft der Liebe.

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 59 (m)
Beiträge: 1790
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 23.03.2015, 12:30

Hallo Hypnotizer,

heute vor einer Woche hast du deinen Beitrag Nr. 1 ins Forum gestellt und noch am gleichen Tag die √ľberaus sachkundige Antwort des Administrators Andreas erhalten, wie du vern√ľnftigerweise vorgehen kannst. Weitere n√ľtzliche Hinweise f√ľr dich von anderen Teilnehmern folgten in den n√§chsten Tagen.

Du hast auch 2 mal die Telekinese erw√§hnt, die dich fasziniert. Falls du dir sp√§ter einmal Fachliteratur dazu anschaffen m√∂chtest, kann ich dir ein Buch erster Wahl empfehlen: "Psi - Ph√§nomene / Neue Ergebnisse der Psychokinese - Forschung" (1997). Autor ist der promovierte Physiker und Psychologe Walter von Lucadou, Leiter der staatlich gef√∂rderten Parapsychologischen Beratungsstelle Freiburg. Seine Darlegungen st√ľtzen sich unter anderem auf die Erkenntnisse der modernen Quantenphysik, die er studiert hat.

Vielleicht wunderst du dich, dass sich in deinem Thread Leser untereinander abseits deiner eigentlichen Fragen unterhalten. Das kommt auch in anderen Threads häufig vor und wird bis jetzt von der Forumsleitung geduldet. Solange sich alle Teilnehmer an die Regeln der Höflichkeit halten, gewinnt ein Forum dadurch an Spontaneität und Reiz.
_____________________________________________

Selbstbewusster Horus !

Ganz sicher bist du ein freier B√ľrger in einem freien Staat. Die anderen Forumsteilnehmer sind es aber ebenfalls. Das scheint dir nicht bewusst zu sein.

Meine letzte Mitteilung an dich war nur die freundliche Empfehlung, dar√ľber nachzudenken, ob deine pl√∂tzliche Alters√§nderung sinnvoll ist. Ich habe dich nicht aufgefordert, sie r√ľckg√§ngig zu machen.

Ganz anders ist es mit deinen mehrfachen (!) Aufforderungen an mich, keinen Goethe mehr zu zitieren. Das liegt zwar schon lange zur√ľck, wurde von dir aber nie korrigiert. Sonst w√ľrde ich es hier nicht erw√§hnen. Eine solche Aufforderung steht dir absolut nicht zu.

Goethe ist eines der ganz gro√üen Schwergewichte in der Geschichte der Esoterik. Vor √ľber 200 Jahren war die Lehre der Reinkarnation im Westen so gut wie unbekannt, als Goethe sie bereits propagierte. Der Riesenbau "Goetheanum" (siehe Wikipedia) in der Schweiz ist das Weltzentrum der esoterischen Lehre "Anthroposophie" von Rudolf Steiner. Dieser wirkte so erfolgreich, dass die Schweizer Bahn sogar einen Intercity "Rudolf Steiner" auf ihre Gleise stellte. Niemand muss Goethe und Steiner m√∂gen. Du kannst aber keinesfalls verhindern, dass sie in einem Esoterikforum zitiert werden.

Seit ich im Forum bin, versuche ich geduldig, dich zur Einhaltung der Forumsregeln zu bewegen, was H√∂flichkeit und Fairness betrifft. Dein explosives Temperament verleitet dich aber immer wieder zu R√ľckf√§llen in leidige Gewohnheiten, die dem Forum schaden. Gewohnheitsm√§√üige unbeherrschte Beleidigungen haben unweigerlich zur Folge, dass gutwillige Mitglieder sich zur√ľckziehen und manche sich gar nicht erst anmelden.

Antworten