Was ist mit der Hand der Fatima/Miryam

fĂŒr Alles
Antworten
Ravenna
Alter: 29
BeitrÀge: 221
Dabei seit: 2014

Was ist mit der Hand der Fatima/Miryam

Beitrag von Ravenna » 20.02.2015, 12:25

Ich wuerde gern genaueres ueber die Hand der Fatima/Miryam wissen. Also was ich bis jetzt gelesen habe:sie soll vor dem bösen Blick schĂŒtzen , böse Geister fern halten und GlĂŒck bringen. Ich wollte mir heute so eine im Internet bestellen, jetzt bin ich jedoch nicht sicher welche.
Manchmal wird sie mit einem Auge in der Mitte dargestellt und manchmal nicht. Heißt das, dass nur die mit dem Auge vor dem bösen Blick schĂŒtzt und die anderen nicht? Auserdem, habevichvauch gelesen, dass das Auge als Teufelsauge bezeichnet wurde. Das finde ich bedenklich.oder ist der Anbieter falsch informiert? Und ich habe wo gelesen, dass ein Talisman immer nur fĂŒr eine Sache hilft, nicht fĂŒr mehrere.
Kann mir von euch jemand genaueres sagen?
VG

Benutzeravatar
Andreas
Alter: 54 (m)
Administrator
BeitrÀge: 3795
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas » 20.02.2015, 18:14

Hallo,
Solche Symbole sind wirklich sinnvoll nur dann, wenn du Angst vor dem bösen Blick hast, was wohl nur in islamischen LÀndern verbreitet ist.
Im Islam wird die Ausstrahlung der Frauen ja extrem auf ihre Augen beschrĂ€nkt. das heißt auch das Negative strahlen sie dann hauptsĂ€chlich ĂŒber ihre Augen aus. Jemand im Westen unterliegt diesen BeschrĂ€nkungen nicht. Darum wird hier Negatives auch nur selten ĂŒber den "bösen Blick" weitergegeben.
Hier in Deutschland dĂŒrfen Frauen zum Beispiel auch sprechen (MĂ€nner ja sowieso) - darum wird hier Negatives öfter zb ĂŒber Sprache weitergegeben..

lg von Andreas
Ihr könnt mich gerne bei facebook adden, ihr findet mich hier: http://www.facebook.com/andreas.rebmann.96

Benutzeravatar
sensmitter
Alter: 65
BeitrÀge: 562
Dabei seit: 2012
Kontaktdaten:

Beitrag von sensmitter » 21.02.2015, 10:15

Ja! Super Johannes! Toller Beitrag! Klar gibt es den "Bösen Blick"
auch in unserem Kulturkreis. Will sagen, es wird genug darĂŒber
in alten BĂŒchern berichtet.
Ob man daran glaubt oder nicht: Auch wir heute empfinden es
als unangenehm "angeglotzt" zu werden und verlieren meist die
Konzentration, werden nervös oder aggressiv usw. Bekannt ist
ja heute das "Was willst du?!" unter Jugendlichen, die locker
das ausdrĂŒcken, was wir alle empfinden. Wie unangenehm es ist,
sich beobachtet und kontrolliert zu fĂŒhlen, welchen Stress das
macht, kennen wir auch. Dass das GegenĂŒber verunsichert wird,
schauen wir jemandem zwischen die Augen, wissen nicht nur
Schamanen. Nicht, dass Ihr jetzt schielend durch die Gegend
lauft; aber diese Technik wirkt talismanfrei.

Ein blaues Auge (Kein "Veilchen" nach PrĂŒgelei) wird gerne als
Amulett getragen, vielerorts/z.B.in der TĂŒrkei als AnhĂ€nger aus
geschmolzenem Glas erhÀltlich. Leider hab ich jetzt den Namen
vergessen, wie "das Ding" heißt. Jedenfalls ist es Symbol fĂŒr das
Auge Gottes/im Christentum im Dreieck eingeschlossen.
Dieser blaue Kreis in der Hand der Fatima entspricht dem.

Im Islam (und auch "anderswo") bedeutet die offene Hand
Verehrung, Segnung und auch Gastfreundschaft. FĂŒr manche
Schiiten verkörpert die Hand der Fatima die Hand Gottes,
göttliche Macht, Freigiebigkeit und Vorsehung. Der Daumen
ist der Prophet mit seinen vier GefÀhrten:
1. Fatima, 2. ihr Mann Ali und deren Söhne Hassan und Hussein.

Sorry, hab mich etwas "verschwafelt" mit Infos, denke jedenfalls,
dass Hand und Auge als Symbole heute immer noch rein
psychologisch unterschwellig "abwehrend" wirken, vor allem,
wenn die Hand mit den Fingern nach oben weist, was Stop!
signalisiert. Diese Fatima-HĂ€nde weisen aber nach unten, oder?
Ist dann wohl logischer, da Gott oben.
LG sensmitter, verbal heute nicht ganz auf der Höhe...

Ravenna
Alter: 29
BeitrÀge: 221
Dabei seit: 2014

Beitrag von Ravenna » 22.02.2015, 18:31

Ok und sollte ich jetzt Wert drauf legen, dass ich mir eines kaufe, dass ein Auge drin hat, oder hat sie ohne Auge die gleiche Wirkung?
Vg

Benutzeravatar
sensmitter
Alter: 65
BeitrÀge: 562
Dabei seit: 2012
Kontaktdaten:

Beitrag von sensmitter » 25.02.2015, 23:45

Liebe Ravenna, wenn du an die Schutzwirkung eines Amuletts
glaubst, solltest du dir "die volle Packung" gönnen; nach dem
Motto: doppelt gemoppelt hÀlt besser. Auch kann ich mir gut
vorstellen, dass ein blaues Zentrum sich optisch gut macht.
WĂ€re wohlmöglich ein blauer Heilstein im Zentrum, wĂŒrde
sogar ich an die Wirkung glauben.
Du siehst, die Ansichten sind verschieden...
Wohl möchte ich noch anmerken, dass die Wirkung eines
Talismans um so grĂ¶ĂŸer ist, je mehr man sich mit der
Symbolik identifizieren kann. Ich kenne jedenfalls keine
"westliche" Interpretation der Fatimahand.
LG sensmitter

Mimi333
Alter: 47
BeitrÀge: 31
Dabei seit: 2013

Beitrag von Mimi333 » 30.03.2015, 15:13

Die Hand der Fatima ist unter aberglĂ€ubischen Menschen im Orient verbreitet. Nicht dass es den bösen Blick nicht gĂ€be, aber man wird nicht durch ein Amulett davor geschĂŒtzt.

Antworten