Rettet Raif Badawi

fĂŒr Alles
Benutzeravatar
mona seifried
Alter: 62
BeitrÀge: 806
Dabei seit: 2010

Beitrag von mona seifried » 01.02.2015, 19:06

Das freut mich zu hören Martina. :oops:
:smil94 Gott ist die gewaltige universelle Kraft der Liebe.

Weltenspringer
Alter: 65 (m)
BeitrÀge: 923
Dabei seit: 2014

Beitrag von Weltenspringer » 03.02.2015, 00:17

naja -das mit der mitverantwortlichkeit ist kĂ€se. da sind nunmal dinge die man einfach nicht beinflussen kann, die man selber nicht zu steuern in der lage ist.. in sich findet man lediglich sich selber. wĂ€r natĂŒrlich ausgesprochen positiv, wenn man zumindest das zustande bringen wĂŒrde.

gott suchst du jedoch vergeblich in dir.

MAN WEISS NICHT EINMAL WIESO MAN SICH EINEN VIRUS EINFÄNGT. GESCHWEIGE DENN ANDERE SACHEN.

man hat sogar versuche in dieser richtung gemacht und hat 1000 leute irgendwelchen viren ausgesetzt. manche wurden befallen andere nicht.
es gab nicht den geringsten hinweis darauf, wieso manche erkrankten und andere nicht.
bei 1000 probanten gab es keine einzige parallele von der man irgendwie etwas hÀtte ableiten können, dass sie aus gleichen ursache heraus erkrankt waren.
sogar unter den profilaktisch immunisierten gab es welche , die an dem virus erkrankten, wÀhrend andere das eben nicht taten.
auch kĂ€lte oder wĂ€rmeeinwirkung, entsprechende bekleidung oder sonstige schutzmaßnahmen usw. verĂ€nderten die ergebnisse, dass sich immer ein teil der probanten
den virus einfingen, wÀhrend andere unbehelligt blieben.

Loris
Alter: 51 (m)
BeitrÀge: 478
Dabei seit: 2007

Beitrag von Loris » 03.02.2015, 02:04

Ravenna hat geschrieben:
desshalb: geht auf Amnesty International und gebt eure stimme ab fĂŒr den saudiarabischen König um die Folter zu stoppen und Raif Badawi frei zu lassen. Ab besten ganz zu begnadigen.

Vg
Gute Sache Ravenna, hab gerade mein Kreuzchen reingesetzt.

Hier geht es um Meinungsfreiheit im Internet und was dieser Raif Badawi getan hat, war sich lediglich um mehr Freiheit einzusetzen. Dieser Mann riskierte sein Leben lediglich fĂŒr interkulturellen und interreligiösen Dialog.
Dabei sollte man nie vergessen, dass Meinungsfreiheit ein Menschenrecht ist.
Dies ist selbst in europÀischen LÀndern nicht so sicher. (...und wird vielleicht immer wie unsicherer).
hm.. dabei sagte ich mir, Loris, das ist wieder mal eine Chance, mit Leichtigkeit eine gute Tat zu machen. ...ist eh schon lange her... :cool:

lg
Loris
Ich bin der ich bin....Der Beobachter des Beobachtenden.

martina1966
Alter: 50
BeitrÀge: 4141
Dabei seit: 2010

Beitrag von martina1966 » 03.02.2015, 20:49

Meiner Überzeugung nach haben wir auf viel mehr Dinge Einfluss, als wir in der Regel ahnen.
Beispiel: wenn du am Meeresstrand bist und mit einer Hand im Wasser Wellen verursachst, wird der IMPULS bis an die KĂŒste des nĂ€chsten Kontinents weitergetragen. Unser Gehirn und - in noch weitaus grĂ¶ĂŸerem Ausmaß - sendet unser Herz stĂ€ndig Impulse aus in Form von Energiewellen, auf die (frĂŒher oder spĂ€ter) stets ein Echo, eine RESONANZ folgt. => Gesetz der Resonanz

Ich finde Gott nicht in mir? Ich kann das Göttliche in mir fĂŒhlen... vielleicht etliche Andere hier ebenfalls - (in sich natĂŒrlich).
Es ist aber etwas, wovon man sich nur selbst ĂŒberzeugen kann.

Liebe GrĂŒĂŸe!
StörgefĂŒhle sind nichts als der Schatten, den die Liebe wirft.

Weltenspringer
Alter: 65 (m)
BeitrÀge: 923
Dabei seit: 2014

Beitrag von Weltenspringer » 04.02.2015, 00:08

hm - martina

möglicherweise, ein problem der verstÀndigung.

was du da schreibst sehe ich auch so. der schöpfer schuf uns nach seinem vorbild. ausser gott besitzt auch der mensch schöpferische fÀhigkeiten.
auch unsere prĂ€senz schlĂ€gt wellen, wenn auch in weitaus geringerem maße.
doch jeder von uns ist eigenstÀndig. was uns ausmacht ist unser geist und der ist einzigartig.
wenn du also göttliches spĂŒrst dann spĂŒrst du das mit dem was dich ausmacht aber nicht in dem was dich ausmacht.
mag sein, das wir mit unsere seele in verbindung mit der schöpfung stehen oder unser körper davon durchdrungen ist, aber unser geist ist ganz allein.
inwieweit du dich nach der schöpfung ausrichtest ist ganz dir ĂŒberlassen.
das liegt im bereich des möglichen, ist aber kein muss.
mancher samen fĂ€llt auf unfruchtbaren boden ohne etwas dafĂŒr zu können. selbst fĂŒr den schöpfer ist er dann verloren.
nicht jeder strebt nach den harmonien die der schöpfer anbietet.

mancher samen ist jedoch in der lage sein eigenes neues ersatzuniversum zu schaffen.

manche menschen wollen nicht einmal das. sie schotten sich bewusst oder unbewusst vom rest der welt oder von der schöpfung ab und weigern sich die schöpfung ĂŒberhaupt zur kenntnis zu nehmen, aber selbst die hinterlassen spuren und wellen.

martina1966
Alter: 50
BeitrÀge: 4141
Dabei seit: 2010

Beitrag von martina1966 » 04.02.2015, 11:46

Niemand ist verloren, wir alle haben immer wieder und wieder die Chance. Wir SIND Liebe, somit können wir nicht fĂŒr ewig verlorengehen! Das ist jedenfalls MEINE Überzeugung.
Das Universum sehe ich als eine einzige Bejahung an, vollkommen und unsagar schön. Wir sind der Ozean UND der Tropfen, was auch die Quantenphysiker bestÀtigen: alles ist mit Allem verbunden.
"Am Anfang war das Wort." (Bibel) "Am Anfang war das OM/der Klang."
Das Universum ist Licht, Klang... ebenso wir alle. :love:

Liebe GrĂŒĂŸe!
StörgefĂŒhle sind nichts als der Schatten, den die Liebe wirft.

Ravenna
Alter: 29
BeitrÀge: 221
Dabei seit: 2014

Beitrag von Ravenna » 22.02.2015, 18:37

So, jetzt muss ich wieder was schreiben zu dem Thema . Raif badawi ist immer noch nicht frei. Die weiteren auspeitschungen werden von Woche zu Woche hinausgezögert.Warum? Ganz einfach, wie ich gelesennhabe, hofft Saudi Arabien, dass der Wirbel um ihn dann ein ende hat und die westlichen LÀnder ihn vergessen mit der zeit.
Desshalb, lĂ€sst nicht locker redet ĂŒber ihn, dass er nicht in Vergessenheit gerĂ€t !
Vg

Benutzeravatar
lichthulbi
Alter: 5
BeitrÀge: 928
Dabei seit: 2004

Beitrag von lichthulbi » 22.02.2015, 21:14

man sieht an seinem Beispiel einfach, dass der Islam die letzte scheiße ist..

Antworten