Telepathie

fĂŒr Alles
loveletter
Alter: 26
BeitrÀge: 1
Dabei seit: 2014

Telepathie

Beitrag von loveletter » 22.07.2014, 12:21

Hallo ihr!

ZunĂ€chst einmal "entschuldigung". Wahrscheinlich gehört das Thema nicht in diesen allgemeinen Bereich. Leider weiß ich nicht, wo die Telepathie einzuordnen ist, weswegen ich jetzt hier schreibe :)

Ich habe leider noch keine Erfahrungen mit Telepathie gemacht und kenne mich damit nicht so gut aus. Deswegen wende ich mich nun an euch..
Ich habe jemanden kennen gelernt und habe mich in ihn verliebt. Seit ein paar Tagen meldet er sich aber plötzlich nicht mehr. Ich wĂŒrde ihn gern "dazu bringen" mir zu schreiben. Geht das ĂŒber Telepathie? Könnte mir da vielleicht jemand weiterhelfen? :/ :)

Ich habe bereits einige Seiten aus dem Internet durchgelesen, wo es Anleitungen zur Ferntelepathie gibt. Dies habe ich auch ausprobiert (Foto von ihm vor mich gelegt, auf einen Zettel geschrieben, dass er mir schreiben soll und mir mehrere Minuten lang ganz fest vorgestellt habe, wie er sein Handy nimmt und mir schreibt). Wie gesagat - ich kenne mich mit Telepathie nicht aus. Ich weiß nicht, ob Telepathie so funktioniert.. Geklappt hat es aufjedenfall nicht. Obwohl ich wĂ€hrenddessen wirklich konzentriert war und auch das GefĂŒhl hatte, dass da irgendwelche "Schwingungen" waren.. Aber passiert ist bis heute nichts..
Kann mir jemand helfen? Das wÀre wirklich sehr nett.

Danke :) Liebe GrĂŒĂŸe

Benutzeravatar
LoveGroove
Alter: 28 (m)
BeitrÀge: 21
Dabei seit: 2014

Beitrag von LoveGroove » 23.07.2014, 17:35

Ich halte es fĂŒr durchaus sinnvoll Telepathie erlernen zu wollen. Wobei es weniger ein Erlernen ist, mehr ein Verfeinern und Unterscheiden. Du kommunizierst nĂ€mlich fast stĂ€ndig telepathisch - mit den Leuten um dich herum, mit Leuten an die du denkst und mit allerlei Wesenheiten auf deren WellenlĂ€nge du dich bewegst. Viele Gedanken die du dir so den ganzen Tag denkst kommen nicht allein von dir, sondern sind eine Kommunikation mit deiner Umwelt. Weil die meisten Menschen jedoch pausenlos denken, kann kaum jemand unterscheiden was woher kommt.

Um also klare und fokussierte Telepathie zu betreiben benötigst du einen heilen Mental- und Emotionalkörper - also einen ruhigen Kopf und eine harmonievolle, offene Verbindung zu deinen GefĂŒhlen. Wenn deine Gedanken still sind hörst du nur deine Gedanken wenn du auch aktiv denkst, genau so wie du nur deine Stimme hörst wenn du aktiv redest und wenn du mit deinen Emotionen im Reinen bist und dich von ihnen leiten lĂ€sst, kannst du unterscheiden welcher telepathische Kontakt dir gut tut und welcher dir schadet.

Falls du dich ernsthaft dafĂŒr interessierst diesen Heilungsprozess anzugehen, helfe ich dir gerne weiter und erzĂ€hle dir was ich weiß.

ramalon
Alter: 60
BeitrÀge: 1646
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 23.07.2014, 22:02

Hi loveletter,

versuche einmal mit sehr viel Liebe an diesen Menschen zu denken.
Aber reine Liebe, ohne das Du irgendetwas erwartest.
Sollte klappen.

Gruß ramalon

Weltenspringer
Alter: 65 (m)
BeitrÀge: 923
Dabei seit: 2014

Beitrag von Weltenspringer » 26.07.2014, 19:57

theoretisch durchaus möglich. der energieaufwand wĂ€re jedoch enorm. es ist zu bezweifeln, dass es derzeit menschen gibt die ĂŒber derartig viel energiepotential verfĂŒgen.
eine echte gedankenĂŒbertragung wĂŒrde selbst bei ausreichender energie nur zwischen wenigen menschen ĂŒberhaupt möglich sein.
gedanken sind ziemlich abstrakt man mĂŒsste die betreffende person schon in und auswendig kennen um derartiges zu ermöglichen.

empathische ĂŒbertagungen sind durchaus möglich. also so etwas wie eine gefĂŒhlsĂŒbertragung. aber auch hier wĂ€re eine relativ enge bindung zwischen den betreffenden erforderlich, um so etwas wie eine gefĂŒhlskommunikation hinzukriegen. es gibt eine menge liebespaare die da erstaunliches zustandebringen. voraussetung ist natĂŒrlich, dass beide entsprechende begabungen aufweisen.
ansonsten kommt so etwas recht hÀufig bei eineiigen zwillingen vor.

schon die idee, so etwas ĂŒberhaupt zustande bringen zu können, also eine telepathische(empathische) nachricht zu ĂŒbermitteln, lĂ€sst jedoch den verdacht zu, dass eine gewisse begabung vorliegt. es wĂ€re sonst ziemlich merkwĂŒrdig auf eine so bekloppte idee zu kommen. erlernen kann man so etwas jedenfalls nicht.

mit reiki hat das ganze nur insofern zu tun, dass empathisches senden in den bereich energetische begabungen fÀllt.

love groove hat in diesem zusammenhang ein ganz schwieriges kapitel angeschnitten. wenn jemand ĂŒber eine entsprechende begabung verfĂŒgt, dann benutzt er sie in der tat
bei oder in jeder kommunikationsform. menschen die keine ahnung haben von ihrer begabung haben dadurch oft eine menge probleme. normalerweise verfĂŒgt jeder begabte ĂŒber eine art selbstschutz, der ihn vor seiner umgebung und seinem umfeld abschirmt.
dieser schutz wird geöffnet wenn man selber energetisch aktiv wird. dann passiert das, was love da so anschaulich schildert. man wird von emotionen aus seinem umfeld ĂŒberrollt und weiss nicht mehr was woher kommt.
wer die tĂŒr dann allein nicht mehr zukriegt(lernt seine abschirmung zu kontrollieren), sollte sich dringlichst hilfe suchen.

selber fokussieren zu lernen, also seine energie gezielt einzusetzen, ist ein prozess der jahre in anspruch nehmen kann.

Benutzeravatar
Stephy
Alter: 37
BeitrÀge: 225
Dabei seit: 2014

Beitrag von Stephy » 28.07.2014, 09:34

Soweit ich weiß nutzen die Aborigines Telepathie und Empathische Übertragungen ganz selbstverstĂ€ndlich.
Sie wachsen damit auf und lernen es von klein auf. FĂŒr sie ist so was selbstverstĂ€ndlich.
:smil94 :smil94
Whatever you do, donÂŽt sell your you.
Denn if you do, you got no you.
(Black Rider)

Benutzeravatar
sagenmax
Alter: 30 (m)
BeitrÀge: 24
Dabei seit: 2014

Beitrag von sagenmax » 07.08.2014, 04:48

LoveGroove hat geschrieben: Du kommunizierst nÀmlich fast stÀndig telepathisch - mit den Leuten um dich herum, mit Leuten an die du denkst und mit allerlei Wesenheiten auf deren WellenlÀnge du dich bewegst. Viele Gedanken die du dir so den ganzen Tag denkst kommen nicht allein von dir, sondern sind eine Kommunikation mit deiner Umwelt. Weil die meisten Menschen jedoch pausenlos denken, kann kaum jemand unterscheiden was woher kommt.
Ich bin da Ähnlicher Meinung wie LoveGroove.
Die Gedanken die wir haben sind ja meistens Gedankenkonstrukte, also mehr oder weniger logische Aneinanderreihungen von GedankengÀngen. Das eine folgt aufs andere.

Diese Gedanken kommen aber nicht zwingend von dir. Wir leben meiner Ansicht nach in einem Wirren Datenstrom an den wir alle AngehÀgt sind. Ich nenne es GlobalBrainStorm.

Die "eigenen" Gedanken die wir haben werden ausgestrahlt wenn wir denken. Und man kann auch "fremde" Gedanken empfangen. Was gesendet wird kann man im Prinzip auch empfangen. Eigen und Fremd kann im direkten Moment nur schwer unterschieden werden weil man ja dafĂŒr auch wieder Gedankenkonstrukte braucht.

Beim Denken ist man auf einer WellenlĂ€nge und empfĂ€ngt Daten z.B. zu einem Thema wie das was ich hier gerade schreibe. Oder dass was du gerade denkst. NatĂŒrlich ist das ganze sehr komplex und auch mit Emotion und an das Unterbewusste gekoppelt. Ebenfalls kann meiner Ansicht nach sehr schnell hin und her geschaltet werden zwischen empfangen und selbst Gedanken einbauen. Ein bisschen kann man sich das wie Datenpakete im Internet vorstellen. Ein Paket kommt rein, dazu hast du zwei Gedanken, die dann der Cloude zur VerfĂŒgung gestellt werden. Dann kommen zehn Pakete rein und du hast wieder einen Gedanken. Die Cloude wĂ€chst. Aber nicht alle haben auf alles Zugriff. Einige entwickeln mehr Daten als was sie empfangen (also Sender) andere empfangen mehr Daten als was sie selbst Gedanken entwickeln.

Nun ist Telepathie nichts anderes als Gedanken gezielt aussenden und dies ĂŒber eine Grosse Distanz an einen ganz bestimmten EmpfĂ€nger. Nun die Distanz ist meines Erachtens nicht das Problem viel eher das gezielt Senden und auch das gezielte empfangen.

Also ich stell mir das so vor. Wir alles besitzen sowas wie Wlan Antennen und die senden auch in alle Richtungen.
Dementsprechend ist also das empfangen wollen mindesten Genau so wichtig wie das senden. (Sender-EmpfÀnger-Modell)
Du kannst lange auf jemanden einreden wenn der nicht zuhört oder dich nicht verstehen will klappts nicht so gut. Hier die Betonung auf nicht so gut, denn er bekommt ja unterbewusst trotzdem was mit, ausser er koppelt sich total ab. Doch die Gedanken sind viel indirekter als Worte und somit auch sehr schwer gezielt zu senden.
Wenn du nun ganz stark gezielt an Ihn sendest und er per Zufall auf der selbe WellenlÀnge ist und vielleicht grade an dich denkt kann es durchaus sein dass ihr in dem Moment den Selben Gedanken besitzt.

Nun kannst du ganz stark senden: Ich sollte (dann dein Namen) anrufen. Um mit ihr ein Date abzumachen.
Also ich probiere so direkt wie möglich die Botschaft FÜR den EmpfĂ€nger zu formulieren.
Aber hatte bisher eher Erfolge mit kurzen Gedanken.
Evtl hilft es Wenn du Ihm nur dein Namen in ganz starken Interwallen zusendest Also "loveletter loveletter lovletter loveletter" Dann hast du ein konstantes Signal und er hat viel eher die Chance es zu empfangen.

Nun das es er und nicht jemand anderen empfĂ€ngt dafĂŒr hab ich nicht wirklich ein Geheimrezept. Aber ich glaube, wenn du emotional bei ihm bist geht es auch in seine Richtung.

stimmt so nicht ganz, es geht nur wenn er zu deinen Seehlenverwannten gehört. du gehörst meiner Ansicht nach einer von 5 Gruppen an. (Innerhalb der Menschen auf diesem Planeten.) Ausgeschlossen aus dieser Rechnung sind Tiere und Höhere Wesen. DIESE KÖNNEN GRUPPENÜBERGREIFEND zu deinem Seehlenpartner werden.
Man sollte sich nicht allzusehr Sorgen denn es gibt unzÀhlige MÀnner und Frauen in jeder Gruppe. Die auf geistiger ebene Kommunizieren. (Mithilfe der höherern Wesen oder Tiere kann auch Kommunikation zwischen einzelnen Gruppen stattfinden.. Wobei man das nicht fordern sollte.. sondern eher liebevoll anfragen..

Vielleicht Hilft dir der Engel Seraph. Aber das ist im Gegensatz zum Rest nur mein Glaube darauf weniger Garantie.
Mit freundlichen GrĂŒssen
Maximilian
*Vermittler der kosmischen Lehre*

ReverseEngineer

Beitrag von ReverseEngineer » 26.01.2015, 16:37

Meine Theorien und Erfahrungen mit Telepathie,
Ich Persönlich finde es schwieriger Gedanken fĂŒr mich zu behalten als sie anderen Telepatisch mitzuteilen.
Ich habe im moment das Problem das mich andere Massiev mobben weil sie meine Gedanken nerven.
Vieleicht emfangen viel mehr Menschen die Gedanken die man hatt, aber sie wollen nicht darauf Antworten damit man ihnen nicht stÀndig auf die Nerven geht.

Ich Persönlich habe leider das Problem das ich frĂŒher unter Legastenie gelitten hatte, das Problem wohl ohne es zu wissen mit hilfe von Telepathie gelöst habe.
Und seit dem unwissentlich alles was ich gelesen und geschrieben hatte metal ausgeplaudert habe.

Leider meinen die SchildbĂŒrger um mich herum das sie das Problem lösen zu können indem sie Druck auf mich ausĂŒben und mich metal vertigmachen und verarschen.
(Was erklĂ€rt warum so fiele Menschen die offen ĂŒber Telepathie reden so unglaubwĂŒrdig rĂŒberkommen...)

Was die Technische Seite von Telepatie Hellsehen und Telekinese angeht, so kommt meiner Meinung nur QuantenverschrĂ€nkung als ĂŒbertragungsweg in Frage.
Bei "Funkwellen" ist entweder die Datenrate zu gering oder die Reichweite, da Hochfrequente Strahlung mit steigender Frequnz immer gerichteter sich ausbreitet.
(Mit einen Lasarstrahl wĂŒrde man ohne andere Hilfsmittel nimenden auf der anderen Seite der Erde erreichen...)

Jeden der sich wĂŒnscht Telepatie zu erlernen frage ich ernsthaft, ob es ihm wirklich das Wert ist. Das kann einen Menschen die gesamte Psyche zerstören und aus der Bahn werfen, wenn man mit dem Falschen verbunden ist. Und glaubt mir in diesem Land gibt es genug RĂŒcksichtslose Leute die alles tun wenn sie keine Strafe zu befĂŒrchten haben.

Telepatie zu benutzen ist einfach, sicherzustellen das man die Richtige an der Strippe hat ist schwer, solche Verbindungen wieder loszuwerden ist noch schwerrer.

Ich versuche gerade immer mehr Denkprozesse ins Unterbewustsein zu verlagern um ein wenig PrivatsfÀre zu bekommen.
Wenn mir Jemand einen Tip geben kann wie ich das mit Lesen und Schreiben hinkriegen kann wÀre ich sehr dankbar.

Desweiteren wĂŒrde mich interresieren inwieweit Telepathie fĂŒr eine Bezihung notwendig ist oder ob Frauen MĂ€nner nur beforzugen wenn sies draufhaben ihre Gedanken von anderen zu unterscheiden?
Ich wurde in dieser Hinsicht schon offt verarscht, da haben sich andere fĂŒr die Person ausgegeben und mich in die Irre gefĂŒrt. Was ich dann durch schadenfrohes Lachen von Nachbarn ziemlich sicher zuordnen konnte.

Nachtrag:
Telepatie zu Tieren funktioniert leider auch, das merke ich immer wenn ich Vögel fotografieren will und mich auf sie konzentriere und darauf den Auslöser zu drĂŒcken, dann hauen die fast immer ab, wenn s mal gelingt den geist beim fotografieren freizuhalten habe ich diese Probleme nicht. Warscheinlich verwechsen die Vögel meine Gedanken mit denen eines JĂ€gers der daran denkt zu schiesen. :-(

Benutzeravatar
Andreas
Alter: 54 (m)
Administrator
BeitrÀge: 3795
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas » 26.01.2015, 18:33

loveletter hat geschrieben:.. habe ich auch ausprobiert (Foto von ihm vor mich gelegt, auf einen Zettel geschrieben, dass er mir schreiben soll und mir mehrere Minuten lang ganz fest vorgestellt habe, wie er sein Handy nimmt und mir schreibt)..
Hallo,
das hast du falsch gemacht, weil das was du willst ist ja nicht dass er dir schreibt, sondern, das was du erleben willst ist ja, dass DU eine Nachricht von ihm bekommst und liest. Dies hĂ€ttest du dir vorstellen mĂŒssen.
Bei deiner obigen Vorgehensweise ist zb die Bezug zu sich selber Regel nicht ausreichend erfĂŒllt.

lg
Ihr könnt mich gerne bei facebook adden, ihr findet mich hier: http://www.facebook.com/andreas.rebmann.96

Weltenspringer
Alter: 65 (m)
BeitrÀge: 923
Dabei seit: 2014

Beitrag von Weltenspringer » 28.01.2015, 20:02

hm-stimmt zum teil alles irgendwie was ihr schreibt aber das problem liegt ganz woanders.
da sind einfach zuviel variable bei bewussten kontaktaufnahmen, dann die frage ist man selber mehr sender oder mehr empfĂ€nger. befindet man sich gerade im gleichgewicht oder eben nicht. selbst wenn kann es zum einen sein, dass eure persönliche energie gerade nicht ausreicht, zum anderen, selbst wenn mal, dann eben sowieso nur sporadisch und deswegen nicht ĂŒberprĂŒf oder wiederholbar, weil der gegenpart ja die gleichen probleme hat. von gezielt kann also keine rede sein.
die menschen sind noch nicht wieder soweit.
was ĂŒbrig bleibt sind zufallsergebnisse , spontankontakte mit mit engen vertrauten oder manchmal berĂŒhrungen durch fremde.

ist man aber mal in kontakt spielt die entfernung keine rolle.

Mondstaub
Alter: 42
BeitrÀge: 4
Dabei seit: 2015

Beitrag von Mondstaub » 06.03.2015, 23:06

Guten Abend

Ich habe mal eine Frage, und zwar gab und gibt es in meinem leben immer mal wieder Menschen mit denen ich kommunizieren kann ohne das ich oder die andere Person reden muss.
Ich habe in einer neuen Firma angefangen und da gibt es diesen Kollegen, er und ich haben uns angeschaut und dann gab es ein GerÀusch in meinem Ohr wie ein elektrischer Impuls hat sich das angehört, und dann war diese Verbindung plötzlich da.
Es ist so als könnte ich hören was er denkt, bei ihm scheint es auch so zu sein, zumindest hat er mit fast den selben worten das selbe gesagt ohne das ich mit ihm darĂŒber gesprochen habe .
Ist das Telepathie?

Steve1963
Alter: 53 (m)
BeitrÀge: 2
Dabei seit: 2015

Beitrag von Steve1963 » 08.03.2015, 14:40

Hallo Mondstaub
Telepathie wohl eher nicht.
Doch schon eher der Einklang zweier Menschen die bewusst durchs Leben gehen,und das Leben dankbar annehmen.Die Austrahlung die du wohl auf andere Menschen hast,ziehen natĂŒrlich diejenigen an, die sich ebenfalls unbewusst dem Karma des Lebens zugewendet haben.
Besonders bei Mann und Frau ist das nicht immer selbsverstÀndig,weil jeder doch in seinen eigenen Werte gestrickt ist.
Hama jÄ« rahē haiáč
Steve

Benutzeravatar
Andreas
Alter: 54 (m)
Administrator
BeitrÀge: 3795
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas » 08.03.2015, 17:12

Hallo,
Mondstaub hat geschrieben:Es ist so als könnte ich hören was er denkt
Ich denke, dass ist eher Hellhören, was du da erlebst.

lg
Ihr könnt mich gerne bei facebook adden, ihr findet mich hier: http://www.facebook.com/andreas.rebmann.96

Antworten