immer diese vorahnungen...

fĂŒr Alles
chingsy
Alter: 36
BeitrÀge: 388
Dabei seit: 2006

Beitrag von chingsy » 16.07.2014, 23:00

manchmal merk ich auch, dass jemand stirbt. ich sag immer, die Seele kommt zu mir.

chingsy
Alter: 36
BeitrÀge: 388
Dabei seit: 2006

Beitrag von chingsy » 24.07.2014, 15:32

so, ich hab wieder meine Vorahnungen und bekomme sie bestÀtigt... nur die menschen, die sehr bodenstÀndig sind und nicht in meiner wohnung leben, sind da sehr abwehrend... naja, ich hoffe, morgen gehör zu bekommen und dann die bestÀtigung, die jeder akzeptiert

ramalon
Alter: 60
BeitrÀge: 1659
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 24.07.2014, 17:25

Hi chingsy.

Lass die Menschen zufrieden mit Deinen Vorahnungen.
Sie haben Angst davor.
Vorahnungen können die Wenigsten etwas mit anfangen, und wenn es doch Eintritt so machen sie dich dafĂŒr verantwortlich.
Nehme die Vorahnungen fĂŒr Dich und Dein Umfeld, verpacke es richtig und versuche die Menschen zu steuern.
Konfrontiere sie nicht mit dem was Du kannst.
Suche keine Anerkennung in Deinem Umfeld und erweist dir nur einen BĂ€rendienst.

Z.B. von der Freundin meiner Mutter.
Sie ist frĂŒh gestorben. Ich wusste dass sie stirbt und ich habe zwei Tage bevor sie starb mit ihr ĂŒber das Thema gesprochen.
Alles was sie wollte, das eine von ihren Töchtern einige Dinge bekommt usw. wenn sie stirbt hatten wir besprochen.
Zwei Tage nach dem GesprÀch ist sie tot umgefallen.
Nach ihrem Tot hatte ich dann ihr VermĂ€chtnis erzĂ€hlt und die eine Tochter hatte bekommen was sie verfĂŒgt hatte.
Eben eines von vielen Beispielen.
Nur ich habe keinem erzÀhlt, dass ich wusste, dass die Freundin meiner Mutter stirbt.
Die Tochter hatte mich gefragt warum ihre Mutter mir das so kurz vor ihrem Tot alles erzÀhlt hatte.
Darauf hatte ich ihr gesagt: „deine Mutter hat es wohl geahnt“.


Nur als Beispiel das man einige Dinge lenken kann.
Den Tot der Menschen kann ich nicht verhindern. Es ist unausweichlich.
Und damit werde ich auch keinen Beunruhigen. Es ist und bleibt mein Wissen.

Gruß ramalon

chingsy
Alter: 36
BeitrÀge: 388
Dabei seit: 2006

Beitrag von chingsy » 25.07.2014, 20:11

ich kann aber nichts lenken

ramalon
Alter: 60
BeitrÀge: 1659
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 25.07.2014, 20:24

Hi,

was kannst Du nicht lenken.
Das erzÀhlen?

ramalon

Weltenspringer
Alter: 65 (m)
BeitrÀge: 923
Dabei seit: 2014

Beitrag von Weltenspringer » 26.07.2014, 20:48

so gut wie alle begabte weisen auch fÀhigkeiten in der richtung vorahnungen auf.

begabung = talent

talent= ursprĂŒnglich ein zahlungsmittel. der begriff talent stammt wie vieles andere aus der bibel. die bekannte metapher ĂŒber die talente, die gott vergibt oder vergeben hat verdeutlicht, dass man seine talente auch gefĂ€lligst zu nutzen hat.

in der bibel findet sich unter anderem eine auflistung der den menschen gewÀhrten talente.
gott belastet allerdings nur leute damit, die das eigentlich vertragen mĂŒssten.

prophetie ist eines dieser talente.

zum glĂŒck ist dieses talent nur bei wenigen menschen wirklich stark ausgeprĂ€gt.
sagen und legenden ĂŒber das leben und den leidensweg der betreffenden grossen seher, weissager, propheten oder orakel sind weitestgehend bekannt.
fast alle ereilte schreckliche strafen, belastungen wie krankheiten, angeborenen verunstaltungen oder ein frĂŒher tod.
der beliebtheitsgrad von sehern ist bei den menschen nicht besonders gross.
das begabungsniveau ist individueller natur. manche sehen nur ergebnisse voraus, andere sind in der lage alternativen anzubieten(siehe Jonas in der bibel).
in der heutigen zeit, bei dem niedrigen energielevel, sind die voraussagen entsprechend veranlagter eher vage und ziemlich unzuverlÀssig.

chingsy
Alter: 36
BeitrÀge: 388
Dabei seit: 2006

Beitrag von chingsy » 26.07.2014, 23:20

bisher traf alles in dem aspekt ein

Weltenspringer
Alter: 65 (m)
BeitrÀge: 923
Dabei seit: 2014

Beitrag von Weltenspringer » 23.08.2014, 18:39

... mach was ramalon vorschlug, behalte deine vorahnungen fĂŒr dich, wenn sie negativer natur sind. du wĂŒrdest keinen dank ernten in dem fall.
bei postiven vorahnungen wÀrst du zumindest nur eine art klugscheisser. leute die immer recht haben, mag man allerdings auch nicht besonders.

ramalon
Alter: 60
BeitrÀge: 1659
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 25.08.2014, 11:06

Hi Weltenspringer,

man sollte es fĂŒr sich behalten und bedingt seinen eigenen Profit daraus ziehen.

Es ist den Menschen suspekt wenn man etwas im Voraus ankĂŒndigt, was dann eintritt.
Beispiel:
War in einem Urlaub in Agadir, das beste Wetter.
Hatte dann gesagt: „Setzten wir uns hier hin, wenn es dann gleich in Strömen regnet, haben wir den besten und trockensten Platz.“
Meine Bekannten haben sich gegenseitig angesehen und gedacht, der ist nicht ganz dicht.
Nach 30 Minutenhatten wir den schönsten Wolkenbruch aber auch die besten PlÀtze.

Oder Erdbeben. Ich sagte zu den gleichen Bekannten: „Wir mĂŒssen weg:“
Intuitiv. GefĂŒhlt, getan.
10 Minuten spÀter waren wir unterwegs.
Nach einer Stunde hatten wir die Nachricht erhalten, dass es in Agadir ein Erdbeben der StÀrke 4,8 gab.
Seit dem bin ich meinen Bekannten unheimlich.


Gruß ramalon

Weltenspringer
Alter: 65 (m)
BeitrÀge: 923
Dabei seit: 2014

Beitrag von Weltenspringer » 25.08.2014, 19:31

jap - kenn ich, ich sass damals mal mitten in china fest mit ein paar kollegen. wir bekamen den rĂŒckflug nach hongkong nicht bestĂ€tigt. der flieger startete ohne uns.
ich hab sonst keine grossen kognitven fÀhigkieten, aber hier meinte ich zu meinen kollegen: Vielleicht ganz gut so!
nun die maschine fĂŒhr bei der landung in hongong, ĂŒber die landeflĂ€che hinaus und kippte vornĂŒber ins meer. zum glĂŒck wurden nur die piloten verletzt und die passagiere konnten heile geborgen werden.
den kollogen hatte sich aber die art meiner formulierung und die intensitÀt meiner Àusserung ziemlich ins gedÀchtsnis gegragen.

chingsy
Alter: 36
BeitrÀge: 388
Dabei seit: 2006

Beitrag von chingsy » 09.03.2015, 21:23

Es geht wieder los. diesmal ist es positiv. und wieder komme ich ĂŒber einen bestimmten punkt nicht raus. habt ihr noch ideen, wie ich mehr bilder bekomme bzw bilder, die klarer sind?

Weltenspringer
Alter: 65 (m)
BeitrÀge: 923
Dabei seit: 2014

Beitrag von Weltenspringer » 12.03.2015, 12:43

es gibt da keine patentlösung. meine affinitĂ€t fĂŒr so etwas ist nicht besonders gross. das liegt vermutlich daran, dass es mich weder interessiert was die zukunft fĂŒr mich birgt bzw., weil ich es gar nicht wissen will.
ich finde das schadet der persönlichen entwicklung indem es eigene entscheidungen blockiert oder zumindest beeinflusst.

vorgesetzter mist bringt einen nicht weiter.

generell ist es wie mit allen anderen dingen auch. je mehr man sich damit auseinandersetzt um so mehr lÀsst es sich steuern oder formen.
der volksmund sagt schlicht: ĂŒbung macht den meister

Antworten